Ostern und was dazu gehört

An Ostern war ich mal wieder in Deutschland, denn am Ostersonntag habe ich wie jedes Jahr mein Oster Film Festival veranstaltet. Dieses Jahr haben wir uns für eine vermeintlich einfache und zeitlich überschaubare Filmreihe, Iron Man, entschieden. Dazu haben wir natürlich auch wieder gegrillt. Vielen Dank an alle die dabei waren es war wieder super.

Zum ersten Mai kam meine Mutter zu Besuch und wir hatten vier tolle Tage und viel erlebt. Wir waren auch wieder in Hexham und haben im Bistrot Bouchon gegessen. Hach war das wieder lecker. Das muss man den Franzosen lassen kochen können sie.

Wir haben zusammen auch eine Tour über den Old Jesmond Cemetary gemacht, das ist ein alter Friedhof auf dem einige Lokale Berühmtheiten begraben sind. Wir kannten natürlich nur einen einen und das war Mr. Fennwick. Aber das auch nur wegen des großen Geschäftes Fennwick’s das im Zentrum von Newcastle ist. Einen Tag haben wir natürlich auch in Edinburgh verbracht. Wir haben viel gesehen und haben mit Lukas und Svea noch eine Tea Time in Clarinda‘s Tearoom genossen.

Zweimal wöchentlich veranstaltet das Tourist Office NewcastleGateshead Heritage Walks. Das sind Stadtführungen und jede unter einem eigenen Thema. Diese Touren kosten 4£ pro Stück oder 30£ für die Dauerkarte. Da doch einige sehr interessant zu sein scheinen habe ich mir direkt eine Dauerkarte gekauft. Ich war auch schon bei ein paar und es war auch ganz interessant. Leider ist es sehr Lokal bezogen und für mich unheimlich schwierig auch nur einen Namen zu behalten die mir hier um die Ohren gefeuert werden.

Jetzt gleich mache ich mich auf den Weg zum Flughafen um mal wieder nach Deutschland zu fliegen, denn an diesem Wochenende findet wieder das Epochen Fest im Brückenkopfpark in Jülich statt. Natürlich sind die Friends of Scotland auch wieder mit einem Lager vertreten.