Welcome to Edinburgh No 5

Heute (29.09.12) Morgen habe ich endlich den Ken erreicht. Ich habe das Zimmer nicht bekommen. Er meinte er habe mir am Donnerstag eine SMS geschrieben, aber da ich mich nicht gemeldet habe, hat er das Zimmer an jemand anderen gegeben. Ich habe nie eine SMS von ihm bekommen und als ich ihm das sagte meinte er, dass er die Nummern noch mal verglichen hat und er einen Zahlendreher drin hatte. Ich denke er hat mich angelogen. Dann habe ich mich wie schon die letzten Tage auf Wohnungssuche begeben. Ich habe viele angeschrieben, aber kaum Antworten erhalten. Aber zwei Zimmer konnte ich mir heute mir heute anschauen. Das erste war bei einem Osteuropäer den ich auf Anhieb sehr unsympathisch fand. Die gesamte Wohnung roch sehr seltsam. Ich habe mir alles angeschaut und war nicht begeistert. Als er dann noch meinte, dass ich im Wohnzimmer nichts zu suchen hätte und mich auch wenn ich da wohnen würde nicht aufhalten dürfe, war mir klar, dass ich so schnell wie möglich weg will. Zwei Stunden später war das nächste Zimmer dran. Das war in einem Ghetto und ich habe mich sehr unwohl gefühlt. Als ich in der Wohnung war stank es und es war sehr dreckig. Selbst mit einem Heißdampfreiniger hätte man da nicht mehr viel ausrichten können. Ich habe aber erfahren, dass es dort sehr sicher sein soll, denn die Polizeistation ist keine 200 Meter entfernt. Ich habe am Montag die nächste Besichtigung ich hoffe, dass die besser ist, aber ich werde weiter fleißig suchen und mich auf die Anzeigen melden. Ich habe selber schon eine Anzeige geschaltet, dass ich suche. Mal sehen, ob es darauf eine Antwort gibt. Heute Abend treffe ich mich mit einem Mädel aus Kanada die auch über die englische Agentur „betreut“ wird, denn von wirklichem betreuen kann man bei denen nicht sprechen.