Das Epochenfest 2015

Am Pfingstwochenende (24.05.2015 und 25.05.2015) fand im Brückenkopfpark in Jülich das 11. Epochen- und Historienfest statt. Zu diesem Fest nehmen nicht nur mittelalterliche Gruppen teil, sondern man findet verschiedene Gruppen aus allen möglichen Epochen der Geschichte. Von der Römerzeit bis hin zur Darstellung einer Abteilung der amerikanischen Armee aus dem zweiten Weltkriegs.

Wie auch in den letzten vier Jahren haben dieses Jahr wieder beinahe alle Mitglieder der Friends of Scotland daran teilgenommen. Und auch in diesem Jahr hat der Clan McConn als befreundeter Clan mit uns gelagert. Als Tagesgäste konnten wir an beiden Tagen einige Mitglieder von Flos Scotiae begrüßen.

Das Epochenfest ist immer ein besonderes Fest. Und über die Jahre hinweg haben sich zwischen den Lager-Gruppen der verschiedenen Epochen tolle Freundschaften entwickelt.

Da der Aufbau meist schon am Donnerstag vor Pfingsten beginnt, ist es möglich über die eigentliche Veranstaltung hinaus, diese freundschaftlichen Kontakte zu pflegen.  Neben gegenseitigen Besuchen gibt es auch den einen oder anderen ruhigen und schönen Abend am Lagerfeuer, bei dem die Erlebnisse und Neuigkeiten aus dem vergangenen Jahr ausgetauscht werden. Besonders diese Abende machen das Epochenfest, für uns als Darsteller, so besonders.

Da sich die Lager-Gruppen in diesem Jahr vorgenommen haben ein Programm für Kinder aufzustellen, fand nun zum ersten Mal die Jülicher Epochenolympiade für Kinder statt. Bei dieser Olympiade wurden an den für Besucher geöffneten Tagen, Pfingstsonntag und Pfingstmontag, Laufzettel an interessierte Kinder ausgeteilt. Die Kinder konnten damit in den verschiedenen Lagern die unterschiedlichsten Aufgaben lösen. Dazu gehörte in unserem Lager selber einen Belted Plaid zu legen, bzw. ein Arisaid für die Mädchen. Dies sind historische Gewandungen aus Schottland.  Als „Nachweis“ bekamen die Kinder an den einzelnen  Stationen Stempel. Wenn ein Kind alle Stempel gesammelt hatte, konnte es sich einen Zeitreiseausweis abholen. Diese Zeitreiseausweise sind unter den Besuchern sehr beliebt und sollen als Erinnerungsstück dienen. Die Aktion wurde von den Kindern gut angenommen. In diesem Jahr haben etwa 100 Kinder an der Olympiade teilgenommen. Im nächsten Jahr soll sie daher auch wieder stattfinden.

Aber nicht nur für die Unterhaltung der Kinder wurde gesorgt. In vielen Lagern gab es einiges zu sehen. Wie auch in den letzten Jahren haben die Friends of Scotland mit einer Modenschau mit anschließendem Schwertkampf und mit einem „Tauzieh-Wettbewerb der Lager“ die Menge unterhalten.

In der Modenschau wurde die Kleidung der Menschen in Schottland in verschiedenen Epochen gezeigt. Dabei wurde auch der Mythos von Brave Heart aufgegriffen und erklärt, was an der Bekleidung der Menschen im Film falsch ist. Anschließend wurde eine Schaukampfeinlage von einigen Mitgliedern des Vereins gezeigt. Beides ist beim Publikum wieder sehr gut angekommen.

Beim diesjährigen Tauziehen der Lager haben sich wieder einige Lager den Friends of Scotland gestellt. Aber die Friends of Scotland waren durch die Hilfe von Robert vom Whisky-Depot Köln überlegen und gewannen das Tauziehen. Wir hoffen auf eine weitere Titelverteidigung im kommenden Jahr.

Alles in allem war auch dieses Jahr das Epochenfest ein gelungenes Spektakel und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Wir würden uns freuen, auch dann wieder viele Freunde und Interessierte in unserem Lager begrüßen zu können.