Mittelalterfest auf Burg Alsdorf

Hallo liebe Schottlandfreunde.

Am letzten Sonntag waren wir, die Friends of Scotland Region Aachen e.V., auf der Burg Alsdorf zu Gast. Die Veytaler Ritter haben im Rahmen des Familientags in der Euregio dort ein mittelalterliches Treiben veranstaltet. Das besondere war, dass gleichzeitig eine mittelalterliche Hochzeit dort stattfand. Leider konnten wir erst gegen 12:30 Uhr dort sein, was dem Spaß und der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Wir wurden freundlich empfangen und bekamen zu Beginn erst einmal einen guten Schluck Whisky. Schließlich mussten wir uns ja für den Tag stärken. J

Nachdem wir unser Zeug aus dem Auto geholt hatten konnten wir auch gleich loslegen. Was für ein Zeug mein ich wohl? Klar hatten wir zwei Baumstämme dabei und allerhand Musikinstrumente. Tijl hatte sich die Mühe gemacht mit Andreas P. am Freitag die Stämme aus dem Wald zu holen und hat diese am Samstag noch präpariert, damit sie zum „Caber Toss“ einsatzfähig waren. Somit haben wir einen 3,20 Meter und einen 2 Meter langen Stamm, welche 42,5 kg und 27 kg wiegen.
All der Mühe folgte dann auch der Lohn. Wie gesagt, wir hatten ausgepackt und legten mit dem Caber Toss los, nachdem die Schaukämpfe der Veytaler vorbei waren. Es war ein voller Erfolg. Es bildete sich schnell ein großer Kreis von Zuschauern. Es gab sogar einige, die es schafften einen guten Wurf zu machen. Auch einige Zuschauer trauten sich und stellen, für ihre Liebsten, ihre Kräfte unter Beweis. Was mich sehr gefreut hat, dass nicht nur Männer sondern auch Frauen sich einen Versuch nicht haben nehmen lassen. Sogar ganz kleine Helden versuchten sich an dem Baumstamm, welcher immerhin 27 kg wiegt. Mit ein wenig Hilfe gelang auch das und sie bewiesen ihren Eltern, dass sie schon ganz groß und stark sind.
Leicht war es nicht den Stamm eine Umdrehung machen zu lassen. Auch für uns nicht, da wir ihn ja erst vor kurzem bekommen haben. Dennoch hat es viel Spaß gemacht und der Ehrgeiz sorgte für immer mehr Versuche und kleine private Wettkämpfe unter den Teilnehmern.

Insgesamt haben wir zwei größere Runden „Caber Toss“ veranstaltet und immer mal wieder ein paar einzelne Würfe zwischendurch.

Wie bereits erwähnt hatte ich auch eine ganze Ladung Musikinstrumente dabei. Als ich mit meiner Gitarre das erste Lied anstimmte, gesellten sich auch schon einige Veytaler dazu und sangen mit. Auch ein Barde kam herbei und stimmte mit seiner Flöte und Laute einige Lieder mit mir an.

So haben wir den Tag mit einem kleinen Publikum zur Musik ausklingen lassen und erfreuten uns eines gelungenen Events. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Veytalern für die tolle Gastfreundschaft bedanken. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen auf „Kasteel Hoensbroek“.

Bis dahin.
Slainté